AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Royal Teppichpflege & Atelier Sargizi

  • § 1 Allgemein

Die nachstehenden Bedingungen sind Inhalt eines jeden mit uns abgeschlossenen Vertrages. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind unwirksam. Mündliche Nebenabreden haben keine Rechtsgültigkeit, solange sie nicht schriftlich bestätigt sind.

  • § 2 Vertragsabschluss & Rücktritt

(1) Der Vertrag mit der Royal Teppichpflege & Atelier kommt durch beidseitige Unterschrift des ausgefüllten Auftrages zustande.

(2) Royal Teppichpflege & Atelier ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn sich bei der sachgemäßen Teppichreinigung ergibt, dass der Auftrag wegen nicht offenkundiger Beschaffenheit nicht auszuführen ist. Beim Rücktritt von Vertrag hat der Kunde nur einen Anspruch auf kostenlose Rückgabe des Teppichs in dem an Royal Teppichpflege & Atelier überlassenem Zustand.

(3) Der Kunde kann binnen 24 Stunden ab Vertragsschluss vom Vertrag zurücktreten. Die bis dahin durch Royal Teppichpflege & Atelier gemachten Aufwendungen hat der Kunde zu ersetzen. Dazu zählen auch die Fahrtkosten, die gesondert in Rechnung gestellt werden.

  • § 3 Preise

Es gelten die im Auftrag festgehaltenen Preise. Sollten keine Preise festgelegt sein, gelten die zu diesem Zeitpunkt im Internet oder der Auslage gültigen Preise. Alle Nebenkosten, welche nicht unmittelbar mit der Wäsche zusammenhängen, wie Zollabnahme, Übernahme ab Lager, Freihafen, usw., gehen zu Lasten des Auftraggebers.

  • § 4 Zuschläge

Die Behandlung von verfärbten oder verunreinigten Teppichen und Teppiche mit Wasserschaden sowie antiken Einzelstücken erfolgt nach Beurteilung und Preisvereinbarung. Teppiche bis 1,0 qm werden wie 1,0 qm berechnet. Runde Teppiche werden per Quadratmeter berechnet.

  • § 5 Ausführung

Die Teppichreinigung wird sachgemäß und schonend ausgeführt. Die Entfernung von Flecken und Verschmutzungen kann nur soweit vorgenommen werden, als dies nach den fachlichen und technischen Stand der modernen Teppichreinigung möglich ist.

  • § 6 Haftung

(1) Für Schäden, welche durch die Beschaffenheit des Teppichs verursacht werden und nach einfachem Beschau nicht erkennbar waren (z.B. Schäden durch ungenügende Festigkeit des Gewebes oder Nähte, ungenügende Echtheit von Farben und Drucken, Einlaufen, Imprägnierungen, frühere unsachgemäße Behandlung, verborgene Fremdkörper und andere verborgene Mängel), ist Royal Teppichpflege & Atelier  nicht verantwortlich und übernimmt somit keine Haftung. Ausdrücklich weisen wir hiermit auf die Gefahr von Farbverblassungen bzw. Vergilbungen bei manchen Teppichen hin.

(2) Eine Haftung für den Verlust von Zoll-Plomben, Etiketten oder sonst angebrachten Gegenständen bei der Behandlung des Teppichs ist ausgeschlossen.

(3) Für Antik- bzw. Altwäscheaufträge, bei denen Farbveränderungen oder Farbtönungen erreicht werden sollen, wird keine Haftung übernommen. Weiterhin wird jede Haftung für durch Spannen verursachte Schäden, wie z.B. Löcher, die durch Festnageln des Teppichs oder durch die Markierung des Teppichs bei Annahme, entstehen können, nicht übernommen.

(4) Lieferfristen werden im Rahmen des Möglichen eingehalten, gelten aber als unverbindlich. Aus einer Überschreitung der Lieferfrist kann kein Schadenersatzanspruch geltend gemacht werden.

(5) Soweit Royal Teppichpflege & Atelier zur Haftung verpflichtet ist, kann nur ein Geldersatz verlangt werden. Royal Teppichpflege & Atelier haftet nur in der Höhe des Zeitwertes, maximal jedoch bis zum 10-fachen des Bearbeitungspreises. Die Höchstgrenze gilt nicht bei Verlust des Teppichs sowie bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

  • § 7 Mängel

(1) Mängel sind unverzüglich bei Rückgabe anzuzeigen. Bei offensichtlichen Mängeln gilt die erbrachte Leistung nach 7 Tagen als ordnungsgemäß erbracht und vom Kunden abgenommen, ansonsten nach 14 Tagen.

(2) Royal Teppichpflege & Atelier hat ggf. das Recht auf Nachbesserung.

  • § 8 Zahlung, Fälligkeit & Verzug

(1) Der Rechnungsbetrag ist bei Lieferung an den Kunden bzw. bei Abholung fällig und in bar zu bezahlen. Eine davon abweichende Regelung, ist auf dem Auftrag zu vermerken.

(2) Im Falle des Vorhandenseins von Mängeln steht dem Kunden ein Zurückbehaltungsrecht nicht zu, soweit dies nicht im angemessenen Verhältnis zu den Mängeln und den voraussichtlichen Kosten der Nacherfüllung (insbesondere einer Nachbesserung) steht.

  • § 9 Lagerung

Kann ein Teppich nach der Ausführung des Auftrages innerhalb von 30 Tagen nicht an den Kunden geliefert werden bzw. vom Kunden abgeholt, stellt Royal Teppichpflege & Atelier Lagerkosten in Höhe von Fr 10.00 pro m² und Monat in Rechnung.

  •  §10 Erfüllungsort & Gerichtsstand

(1) Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile Zürich.

(2) Gerichtsstand für sämtliche Geschäftsverbindungen mit Vollkaufleuten, einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen, ist Zürich.

(3) Hat eine Vertragspartei ihren Sitz bzw. Wohnsitz nicht in der Schweiz ist der Gerichtsstand ebenfalls in Zürich.

  • § 11 Gesetzliche Bestimmungen & Salvatorische Klausel

Ergänzend zu diesen AGBs bzw. für alle in dieser AGB nicht geregelten Fälle gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt.

Stand: 01.01.2017